• Coaching an Schulen

    Konfliktberatung zwischen Lehrern und Schülern

Coaching für Lehrer

systemisch Arbeiten mit Eltern im Rückzug.
Grupperncoaching möglich.

Konfliktberatung und Coaching

Für Lehrer und Fachleute in der Elternarbeit mit Familien im Rückzug. Grupperncoaching möglich.

Inklusion

Beratung und Coaching für Lehrer und Fachleute aus dem systemischen Blickwinkel, wie auch aus Sicht der Jugendhilfe.
Grupperncoaching möglich.

Sie wollen mit dem Thema Inklusion in ihrer Klasse/ Schule sicherer umgehen?

Sie wollen benachteiligte Kinder besser in den Klassenverband integrieren?

Sie wollen einen besseren, praktischen und näheren Umgang mit Eltern im Rückzug pflegen?

Sie wollen in Konflikten mit Eltern im Rückzug sicherer werden?

Elternarbeit

mit Familien im Rückzug in Kooperationen mit Schulen

Eltern im Rückzug sind Menschen mit oft brüchigem sozialem Hintergrund, die der Institution Schule – vielleicht schon zu ihrer eigenen Schulzeit oder später – aus verschiedensten Gründen, wie z.B. schlechten Erfahrungen mit Lehrern, Unverständnis von schulischen Maßnahmen oder auch Diskriminierung oder Mobbing den Rücken gekehrt haben.

  • Zwischen Ihnen und der Institution Schule besteht oft eine tiefe Kluft aus Abwehr und Verletzung, die Ihre Kinder täglich überqueren müssen. Dies führt im schulischen Alltag immer wieder zu Problemen im Bereich Lernen, dem Einhalten von Regeln und Strukturen oder der schlichten Abwesenheit des Schülers oder der Schülerin in der Schule.

  • Vor allem im jetzt begonnenen Prozess der Inklusion wird diese Konfrontation in den beschriebenen Bereichen quantitativ wie qualitativ immer intensiver. Lehrer sind mit den Themen jenseits des Curriculums aktuell sowohl von ihren übergeordneten Institutionen als auch zuweilen im eigenen Kollegium selbst allein gelassen. Jeder scheint dasselbe Problem zu haben, man ist zum Improvisieren angehalten. Dies macht den Lehrer mehr denn je zum Verschleißteil zwischen Schülern, den Anforderungen der Schule und an die Schule und Eltern, oftmals auch Jugendämtern. Ein sicherer Blickwinkel fehlt.

  • Vor allem in dieser Zeit will die Arbeit mit Eltern von Familien im Rückzug, die sehr mit Inklusion verzahnt ist, gelernt sein. Sie ist schwierig zu standardisieren und bedeutet  Fingerspitzengefühl, den Willen zur Kommunikation, persönlichen Einsatz und auch ein wenig die Neugierde und Offenheit für die Andersartigkeit und somit auch Vielfalt in unserer Gesellschaft.

  • Das Beratungsangebot richtet sich an Lehrkräfte und Fachleute im Bereich Bildung und Schule. Gemeinsam mit Ihnen bearbeite ich unter Zuhilfenahme der Jugendhilfeperspektive und des systemischen Ansatzes in anschaulichen Praxisbeispielen Ihren individuellen Zugang zur Elternarbeit mit Familien im Rückzug.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin, um mich und meine Arbeit kennenlernen zu können.

6 + 0 = ?

Kaninenberghöhe 2
45136 Essen

Sie erreichen mich telefonisch unter:
0179/9789956

Außerdem biete ich noch Coaching und Therapie für diese Zielgruppen an: